Zur Übersicht

Digitale Fitness für alle mit dem XU Online Campus

Von Christopher Jahns| 4. Mai 2020

Krise und digitale Fitness – wie passt das zusammen?

Ganz einfach: Früher ließen sich viele, die digital transformierten, von uns im eigenen Unternehmen digital fit machen. Der Lockdown aufgrund der COVID-19-Pandemie machte das allerdings zwischenzeitlich unmöglich. Doch das kann uns – oder auch euch – nicht stoppen.

Nicht zu stoppen

Deshalb haben wir unsere digitalen Kompetenzprogramme in den letzten Wochen mit Hochdruck erweitert und zusätzlich von Inhouse auf digital erweitert. Resultat: Der XU Online Campus. Denn jetzt erst recht muss für uns alle die Devise lauten: digital fitter und besser als zuvor werden.

Die Zertifizierung ist da

In diesen Tagen hat unser umfassendes Online-Qualifizierungsprogramm offiziell die AZAV-Zertifizierung des TÜV Nord erhalten. Die XU Group ist damit Bildungspartner der Bundesagentur für Arbeit (BA), was bedeutet:

  • Menschen in Kurzarbeit können jetzt das Angebot unseres XU Online Campus nutzen und sich digital fit machen – mit bis zu 100 Prozent Förderung durch die BA.
  • Menschen, deren Arbeitsplatz gefährdet ist und die bei uns neue digitale Zukunftskompetenzen aufbauen, erhalten bis zu 100 Prozent der Kosten und bis zu 75 Prozent ihres Gehalts erstattet.
  • Menschen, die aktuell arbeitslos sind, bekommen ihre Weiterbil-dung bei uns komplett gefördert und beziehen weiter wie gewohnt ihr ALG.

Worauf also noch warten? Jetzt die Zeit nutzen, um digital fit für die Zukunft zu werden.

Chance auf eine digitale Zukunft für alle

Unser Team hat in den letzten Wochen zusammen mit weiteren Expert*innen sehr hart gearbeitet. Unser gemeinsamer Erfolg: Die XU Group ist AZAV-zertifiziert. Eine weitere Chance, um die digitale Zukunft für alle auf den Weg zu bringen. Vor allem in der Krise. Aktuell nutzen rund 715.000 Unternehmen das Instrument der Stunde: Kurzarbeit. Ein Viertel der Beschäftigten in Deutschland sind davon auf noch nicht absehbare Zeit betroffen. Viele vorausschauende Unternehmer*innen sagen – oder ihre Mitarbeitende erinnern sie daran: „Wer kurzarbeitet, kann sich nebenher auch weiterbilden und digital fit werden!“ Gute Idee. Aber geht das? Und vor allem, wie?

Wie geht das?

Am Anfang waren einige Chefs noch etwas skeptisch. Geht das denn überhaupt? Kurzarbeit und Weiterbildung? Macht das die BA mit? Sie macht es nicht nur mit. Bundesregierung und Arbeitsagentur haben diese Möglichkeit explizit eröffnet, um Unternehmen und Arbeitnehmer*innen digital fit für morgen und für die Zeit nach der Krise zu machen. Die staatlichen Förderungen stärken doppelt: Sowohl die digitale Zukunftsfähigkeit der Firmen als auch die ihrer Mitarbeitenden. Viele Unternehmen vertreten den Standpunkt: „Unsere Beschäftigten bekommen bereits Kurzarbeitergeld, wir als Wirtschaft beantragen Milliarden an Staatshilfen – da können wir nicht noch verlangen, dass der Staat die deren Weiterbildungskosten übernimmt!“ Nein, das kann niemand verlangen. Doch jetzt liegt das Angebot auf dem Tisch. Es nicht zu nutzen wäre töricht. Zumal es für uns alle in Deutschland gilt, digital aufzuholen.

Wir bilden Menschen aus: XU Online Campus

„Das ist super“, hören wir dieser Tage aus der Wirtschaftspraxis, „dass unsere Mitarbeitenden (und wir) gerade jetzt die Kurzarbeitsphase nutzen können, um nach der Krise digital fitter als zuvor durchzustarten“. Stimmt, das ist super. Vor allem, weil auch regulär arbeitende Beschäftigte, deren Jobs sich aufgrund des digitalen Strukturwandels verändern, jetzt von der Offensive der Bundesregierung profitieren. Sinn der Sache, ist Menschen auf dem Weg in Richtung digitale Zukunft mitzunehmen und die Jobs von morgen zu sichern. Dafür sind neue oder zusätzliche digitale Fähigkeiten sind gefragt. Damit die Rechnung aufgeht, braucht es Qualifizierungsprogramme – wie den XU Online Campus – deren Lerninhalte sich konsequent an den aktuellsten Anforderungen an Job- und Kompetenzprofile orientieren. Beschäftigte – ob in Kurzarbeit oder regulär arbeitend – und Menschen, die arbeitssuchend sind, haben mit unseren Programmen die Chance, online von zuhause, digital fit zu werden – und das mit einer Kostenübernahme von bis zu 100 Prozent durch die Bundesagentur für Arbeit.

Antworten für alle

Mit dem XU Online Campus bilden wir Menschen in den digitalen Kompetenzen von heute und morgen aus – von Digital Fitness über Coding und Software Engineering bis hin zu Digital Marketing, Digital Health oder SAFe Scaling Agile.

Gemeinsam mit adesso und LinkedIn Learning haben wir dafür ein zeitlich flexibles, interaktives und von erfahrenen Tutor*innen begleitetes Online-Weiterbildungsprogramm entwickelt. Zertifikat und Nano Degree inklusive.

Alle Kurse des XU Online Campus werden durch die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter (über Bildungsgutscheine) bis zu 100% gefördert. Die Antragstellung und -abwicklung übernehmen wir – selbstverständlich kostenlos.

Unser Angebot liefert die Antworten für alle, die besser als zuvor digital fit durchstarten wollen. Ob Einzelne oder Unternehmen – egal ob mit 10 oder mehr mit als 10.000 Mitarbeitenden. Denn gerade jetzt, der Krise zum Trotz und mit Rückenwind des Staates – ist die große Chance da, die digitale Zu-kunft für alle auf den Weg zu bringen. Worauf also noch warten?

Herzlichst Christopher Jahns