Nachhaltige IT: Hand mit Pflanze in grüne Farbe getauscht

Mit digitalem Fortschritt zum Klimarückschritt: Warum die IT-Branche jetzt dringend nachhaltiger werden muss

, , ,
Digitale Arbeitsgebiete wie der IT-Sektor haben den Ruf, bereits besonders nachhaltig zu sein: Diese Annahme unterschlägt allerdings den hohen Ressourcenbedarf digitaler Technik und Rechenleistungen. Prognosen zufolge könnte die Verarbeitung digitaler Daten bis 2040 sage und schreibe 14 Prozent der weltweiten Emissionen verursachen. Wir brauchen daher mehr Aufmerksamkeit und Verständnis unter IT-Profis über den tatsächlichen Einfluss der Branche.
Begeisterung für Digitalisierung - Visualisierung Leuchtschild mit Schrift Game onsweetheartshi via unsplash

Bye-Bye Bräsigkeit: Wie wir in Deutschland endlich die dringend nötige Begeisterung für Digitalisierung entfachen

, ,
Die unsägliche Trägheit Deutschlands beim Digitalausbau hat kaum mehr echten News-Wert und so akzeptieren viele unser schlechtes Abschneiden bei entsprechenden Rankings eher stumpf – anstatt sie als eindringliches Aufbruchsignal zu verstehen. Wie kommen wir raus aus der Digitallethargie? Meine Antwort: Wir müssen echte, tiefgreifende Begeisterung für das Thema erzeugen. Europäische Nachbarländer wie Schweden zeigen uns, wie das geht.
Wissen zu Nachhaltigkeit für alle: Menschen laufen gemeinsam in die gleiche Richtung

Von deutscher Bräsigkeit, Perfektionspassion und Innovationsskepsis: Wieso Sustainability Skills der Treibstoff einer zukunftsfähigen Wirtschaft sind

, ,
Eigentlich wissen wir es alle längst: Deutschland muss in allen Lebensbereichen nachhaltiger werden – vor allem in der Wirtschaft. Allerdings stehen wir uns bei diesem Thema seit Jahren selbst im Weg. Der einfache Grund: Die meisten Menschen wissen immer noch zu wenig über Nachhaltigkeit.
Ukrainekrieg: Zukunft im Blick behalten – Holzbuchstaben If not not when

Zwischen Krieg und Klimakrise: Wieso wir auch jetzt die Zukunft politisch nicht aus dem Auge verlieren dürfen

,
Unsere Regierung ist seit drei Monaten im Amt und muss sich mit dem Ukraine­krieg nun direkt einer immensen Krise stellen: Auch wenn dabei entschiedenes Handeln gefragt ist, dürfen wir uns nicht mit politischen Schnell­schüssen zurück in die Vergangen­heit kata­pultieren – sondern müssen die Zukunft im Blick behalten! Das sind wir den kommenden Generationen schuldig.

Goodbye Silo-Prinzip: Zukunft muss ganzheitlich gedacht werden

, , ,
Wer sich mit der Zukunft von Arbeitswelt und Wirtschaft befasst, kommt um drei große Themen nicht herum: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und neue Mobilität. Ich behaupte: Das sind die drei größten Herausforderungen für Unternehmen in den…